Willkommen im STRATO Blog. Hier gibt es News und Tipps rund ums Hosting.

 

Menu

Veröffentlicht am: 23. Dezember 2014

Die Tower Bridge in London

Bye-bye .uk: Warum wir .uk-Domains nicht mehr anbieten

Seit 2006 bietet STRATO .uk-Domains an: Eine Tradition, die jetzt leider endet. STRATO sagt bye-bye .uk. Wir erklären, warum STRATO .co.uk, .org.uk und .me.uk vorerst von der Angebotsliste streicht.

Ähnlich wie eine Boutique sich sorgfältig seine Modelabel für die Regale auswählt, hat sich auch STRATO in den vergangenen Jahren ein vielfältiges Domain-Angebot zusammengestellt. Bestseller wie .de, .com und .co.uk gehören genauso dazu wie .christmas, .rocks und .world, die in den Vorweihnachtstagen die Domain-Welt bunter machen. Das Ergebnis: Über 20 langjährig bestehende Domain-Endungen wie .de und über 200 neue Domain-Endungen wie .club sind im STRATO Domain-Checker zu finden. Mit ehrlichen Aussagen über Zukunftsaussichten und Bestellverfahren hat sich STRATO 2014 für mehr Adress-Freiheit im Internet stark gemacht, ohne Kunden zu manipulieren.

Um die Wunsch-Domains der Kunden anzumelden, ist STRATO mit über 30 Vergabestellen – sogenannten Registries – in Kontakt. Sie vergeben die Domains für eine oder mehrere Endungen, sogenannte Top-Level-Domains (TLDs). Was niemand weiß: Ein vielfältiges Domain-Angebot führt zu erheblichem Aufwand bei Registraren wie STRATO. Für viele TLDs gibt es unterschiedliche Verträge, Schnittstellen und Registrierungsbedingungen – so auch für .uk von der Vergabestelle Nominet. Trotz der Vielfalt konnten sich in der Branche „informelle“ Standards etablieren: So haben sich beispielsweise die meisten Registrare entschieden, die Adressen der zukünftigen Domaininhaber bei der Registrierung nicht zu überprüfen und erst eine Validierung durchzuführen, wenn Domains durch Missbrauch auffällig werden.

Ohne Zweifel wäre es die sicherste Lösung, Adressen zum Schutz vor Missbrauch direkt bei der Registrierung zu überprüfen. Leider hat sich dafür aber noch keine gute Methode gefunden. Datenbanken von Straßenverzeichnissen oder Firmenregister sind oft ungenau und nicht mehr aktuell. Die Folge: Adressen, die in Wirklichkeit gar nicht falsch sind, werden als ungültig erkannt. Ein Problem, das die Branche kennt und das ernst genommen wird. So haben einige Registries die eingeführte Validierung von Adressen bei der Registrierung wegen zu vieler falscher Ergebnisse bereits wieder abgeschaltet.

Und genau hier liegt die Ursache für den Anmeldestopp von .uk-Domains bei STRATO. Bei mehr als einem Drittel aller von uns angemeldeten .uk-Domains sollen die Adressen oder Firmennamen laut Überprüfung von Nominet nicht korrekt sein. Und während andere Registries STRATO nur informieren, damit die Adressen erneut überprüft werden können, hat Nominet 2014 damit begonnen, betroffene Domains zu sperren und anschließend zu löschen.

Für STRATO und andere Registrare ist das ein Problem: Wütende Kunden beschweren sich, insbesondere Firmen, die geschäftlich auf ihre Domain angewiesen sind und korrekte Firmendaten angegeben haben. Um ihnen zu helfen, müssen Registrare die Vorfälle mit hohem Aufwand nacharbeiten. Gleichzeitig ist die Verwirrung bei unseren Kunden groß, wenn sie von Nominet wegen ihrer falschen Adressen direkt angeschrieben werden: Für ihre Domain haben sie ein Vertragsverhältnis mit STRATO und vorher noch nie von Nominet gehört.

In den letzten Monaten und Wochen haben wir mit Nominet gemailt und uns persönlich mit ihnen getroffen – geändert hat sich nichts. Die ungenaue Validierung wird weiter durchgeführt und so bleiben wir als einer von vielen Registraren mit einem Problem zurück, das erst vor zwei Wochen über einen gemeinsamen Brief der großen Hoster aus Europa und den USA an Nominet adressiert wurde. Deshalb geht STRATO einen entscheidenden Schritt und meldet vorerst keine .uk-Domains mehr an – zum Wohle der Kunden. Bis dahin hoffen wir auf eine Lösung im neuen Jahr: Vielleicht heißt es dann: Welcome back .uk!

Sie haben Fragen zu .uk?
Das sind die häufigsten Fragen und Antworten:

Tags: Domains · neueTLDs

Der Autor:

Autor: Christina Witt

Ich bin Christina Witt und leite die PR bei STRATO.

6 Kommentare

  1. grep sagte am 23. Dezember 2014 um 22:23:

    Hallo …,

    ganz ehrlich, für mein Empfinden zeigt das Verhalten von Nominet eine ‘gewisse’ ‘Wild-West-Mentalität’ auf …; also quasi erst ‘handeln’ u. dann ggf. ‘(nach-)fragen’.

    Andere Länder andere Sitten … ! – In diesem Fall LEIDER !

    Es dürfte bekannt sein, dass man im englischsprachigen Raum (u. U.) dazu neigt seeeehr ‘strict’ zu agieren aber man kann es auch maßlos übertreiben.

    Ich bin gespannt wie sich d. Situation entwickeln wird.

    Ciao, Sascha.

    Antworten
  2. Olaf Winter sagte am 21. Oktober 2015 um 23:11:

    Leider muss ich sagen dass ich darüber sehr enttäuscht bin, wir nutzen Strato in den UK und geraten dadurch in Probleme mit dem UK Markt, da wir diese .CO.UK Endung benötigen.

    Jetzt werden wir gezwungen uns dadurch einen anderen Anbieter zu suchen und unsere bestehenden Verträge zu kündigen.

    Antworten
    • Christina Witt sagte am 23. Oktober 2015 um 8:25:

      Hallo Olaf,

      wir verstehen Deine Enttäuschung, hoffen aber, dass Du verstehst, wer hier der Urheber des Problems ist. Wir hoffen, dass die Registry von .uk ihre Vorgehensweise zukünftig ändert, damit wir sie vielleicht wieder anbieten können.

      LG
      Christina

      Antworten
  3. Brandis sagte am 30. Januar 2016 um 11:15:

    Das ist der einzig sinnvolle und konsequente Schritt durch Durchsetzung des Datenschutzes.

    Auch wir hatten .co.uk Domains und wurden (trotz richtiger Daten) gesperrt und haben lange Diskussionen mit Nominet hinter uns. Das kostet und Geld und Nerven … und beiden können wir für unsere Kunden besser einsetzen.

    Eine einfache Kontrolle und ggf. Nachfragen wären akzepatbel gewesen; von uns wollte man jedoch wiederholt diverse Nachweise und hat die Domains lange Zeit „während der Validierung“ gesperrt. In dieser Zeit waren unsere Besucher und Kunden irritiert und es führte zu unnötigen Nachfragen und Verweisen der besucher auf unsere bestehenden Seiten. Natürlich wurde die Bezahlung seitens Nominet für die Zeit der Validierung nicht pausiert, das wäre nur ehrlich und konsequent gewesen.

    In der logischen Konsequenz haben wir unsere .co.uk Domains daher nun aufgelöst.
    Wir unterstützen diese klare Aussage und Entscheidung von Strato.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *
Bitte beachte, dass sich Dein Kommentar auf den Artikel beziehen sollte. Wenn Du ein persönliches Kundenanliegen besprechen möchtest, wende Dich bitte an unseren Kundenservice auf Facebook, Twitter oder über Hilfe & Kontakt.

Hier bloggen

Christina Witt
Bringt News über STRATO, Server & Datensicherheit

Philipp Wolf
Online-Redakteur für Blog, Facebook und Co.

Nicole Stutterheim
Schreibt über Domains, Hosting & HiDrive

Michael Poguntke
Berichtet über Homepage-Baukasten und Webshops

Bianca Restorff
Schreibt über Karriere & die Menschen bei STRATO

Christian Lingnau
Bloggt über WordPress & andere CMS

Franz Neumeier
Gibt Tipps zum erfolgreichen Bloggen

Sven Hähle
Kennt sich bei Domains hervorragend aus

Jörg Geiger
Hat für die Cloud ein paar gute Tipps parat

Jörn-Erik Burkert
Hat die schnellen Themen im Visier