Kundentag mit STRATO: IT-Consultant Sebastian S. hängt eine Idee an den Ideenbaum

Wer im Tante-Emma-Laden kauft, kann seine Kritik immer direkt loswerden. Doch wer online kauft, muss sich bei Beschwerden mit Telefon, Mail oder sozialen Medien wie Facebook und Twitter begnügen. Anders ist das bei STRATO: Beim Kundentag in der vergangenen Woche trafen sich Produktmanager, Servicemitarbeiter und zwei Vorstände mit mehr als 25 Kunden – und stellten sich persönlich deren Kritik.

Unter den Kunden war auch IT-Consultant Sebastian S.: Ob Kundenservice, Newsletter oder STRATO Produkte, er hatte in den vergangenen Jahren als Kunde viele Erfahrungen gesammelt. Da kam ihm die Einladung zum Kundentag sehr gelegen. „Wenn ich bei STRATO auf den Hilfe-Seiten etwas suche, finde ich zu bestimmten Themen nichts und zu anderen Themen zu viel. Gebe ich mein Feedback dann telefonisch an den Kundenservice weiter, habe ich den Eindruck, es kommt nie an“, sagt er im Workshop zu einem Mitarbeiter aus dem Kundenservice. Kritik übt S. auch am STRATO Newsletter: Dort werde einfach zu viel verkauft und zu wenig über Produkte informiert, sagt er.

“Ein Wald voller Ideen”

In den Pausen ist Zeit für kurze Gespräche und Ideen: „Ich möchte einen angelegten Kontakt direkt im Adressbuch zu einem Verteiler zuordnen können. Bisher geht das nur in der Verteilerliste“, schreibt Katrin S. auf ihre Ideenkarte und hängt sie an den Ideenbaum. Katrin S. ist selbständige Image-Trainerin und nutzt den Communicator beruflich für ihre E-Mails. „Der Webmailer hat so viele Funktionen, dass ich nicht immer gleich alles finde“ sagt sie. „Gerade deshalb könnte er an einigen Stellen noch komfortabler sein.“ Im Laufe des Tages füllt sich der Ideenbaum. Produktmanager Christian S. freut sich über die Vorschläge der Kunden: „Es ist fast schon ein Wald voller Ideen. Da haben wir noch viel zu tun.“

Der Webmailer der Zukunft

Was soll der Webmailer zukünftig können? Ist der Kundenservice gut? Und: Worüber soll STRATO im Kundennewsletter informieren? Christian S. fasst das Feedback der Kunden am Ende des Tages zusammen. Sein Fazit: Die Kunden sind mit dem Webmailer und dem Kundenservice von STRATO zufrieden, wünschen sich aber mehr Hilfe direkt in den Anwendungen. Ideen für neue Funktionen gibt es auch: „Sie wünschen sich mehr Speicher, eine Archivierungslösung für Firmen und eine Anbindung des Webmailers an unseren Online-Speicher HiDrive. Und sie möchten Ihr Passwort direkt im Communicator ändern können“, sagt Christian S. Doch ohne feste Zusagen lassen ihn die Kunden am Kundentag nicht gehen: „Eine Archivierungslösung und die Anbindung an unseren Online-Speicher HiDrive ist angedacht.“ Alles andere sei kein Problem, verspricht er: „Bis Ende des Jahres gibt’s mehr Speicherplatz. Ihr Passwort werden Sie zukünftig auch direkt im Communicator ändern können.“

Update [13.9.2013]

Wir haben unser Versprechen endlich eingelöst: Nutzer des Communicators können Ihr Passwort ab sofort selbst ändern – unter Einstellungen / Benutzer / Passwort.

Screenshot Passwort im Communicator aendern

 

geschrieben von: Christina

Ich bin Christina Witt, Pressesprecherin bei STRATO.

18 Kommentare @ “Kundentag: Der STRATO Communicator im Kunden-Check

    • Hallo Sebastian, derzeit können wir dir leider keinen Termin nennen. Diese Funtkion ist auf unserer To-do-Liste aber fest eingeplant.

      Viele Grüße
      Moritz

  1. Hallo,
    mit Freude habe ich diese Aussage bereits vor Monaten gelesen:

    “… und sie möchten Ihr Passwort direkt im Communicator ändern können …”

    Das ist das einzige Feature, das mir bei den Webhostin-Paketen und beim Managed-Server bei Strato fehlt. Es fehlt mir so sehr, dass ich mich aktuell damit beschäftige, mit meinen Paketen zu einem anderen Provider zu wechseln.

    Der Comunicator bietet doch bereits vom Grunde her diese Möglichkeit, weswegen ich ich die fehlende Realisierung bei Strato nicht nachvollziehen kann.

    Ich habe heute einen Verbesserungsvorschlag bei der Hotline eingereicht, ich hoffe er wird nicht gleich wieder abgelehnt!

    Grüße
    U. Anders

    • Hallo Herr Anders,

      wir verstehen Ihre Enttäuschung. Dennoch möchten wir Sie um Ihr Verständnis bitten: Damit Sie das Passwort direkt im Communicator ändern können, ist ein Zusammenspiel vieler verschiedener Systeme nötig. Das ist auch der Grund, weshalb wir wir Ihnen noch nicht genau sagen können, wann die Funktion zur Verfügung stehen wird.

      Viele Grüße
      Christina

  2. Ich möchte direkt das Thema “Passwort ändern” noch einmal auf die Agenda holen. Wir nutzen Strato und den Communicator in der Firma und unsere Angestellten wollen selbst ihre Passwörter ändern können, was ja auch verständlich ist. Bitte dran bleiben und möglichst schnell umsetzen. Danke!

  3. Traurig das sich seit ewigen Zeiten zum Thema Passwort ändern im Communicator doch nichts tut. Schon aus Datenschutzgründen ist es doch sehr bedenklich, das eine solche Funktion nicht zur Verfügung steht.
    Für jede Änderung, die aus Gründen der Sicherheit ja in reglmäßigen Abständen erfolgen soll, müsste ich persönlich beim Admin vorsprechen und um den Aufruf meiner Benutzdaten bitten. Bei knapp 100 Mitarbeitern ist das keine gangbare Praxis. Zudem ist der Admin in unserem Unternehmen standortbedingt im Stammhaus ansässig und so für einen Teil der Mitarbeiter 200km entfernt.

    Freundliche Grüße

  4. Falls es mit der Änderung der Passwords immer noch nicht klappt, würde ich Sie inzwischen bitten, dass Password für mich zu ändern. Der Grund dafür ist, dass zu viele mein Password kennen und so fühle ich mich ein wenig unsicher.
    Sobald ich von Ihnen höre, werde ich Ihnen mein Passwordvorschlag senden.
    Besten Dank!
    Sr. Chiara

      • Hallo Frau Witt,
        es wäre besser gewesen, eine solche Antwort sein zu lassen.

        1.) Der email-user MUSS sein Passwort selber ändern können, und dies auch tun (sollte sogar nachprüfbar sein, alleine aus rechtlichen Gründen!).

        2.) Der email-user DARF insbesondere bei Firmen das Kundenlogin NICHT benutzen. Z.B. könnte er dann SÄMTLICHE email-accounts editieren, oder sich Zugriff verschaffen (soviel zur angeblichen Sicherheit).

        Dass Strato das seit Jahren nicht “gebacken” bekommt, ist schlicht ein Armutzzeugnis und unprofessionell. Und allmählich ein Grund, den Provider zu wechseln :( wenn es nicht bald konkrete Terminzusagen gibt.
        Siehe analog weiterhin Strato-AGB 4.4 (Juni 2013).
        MfG

  5. Als neuer Kunde bei Strato bin ich erschrocken über den Prozess der Passwortvergabe für meine neu eingerichteten E-Mail Accounts.
    Als Admin will ich für User nur ein initiales Passwort vergeben, das die User eigenständig bei der ersten Nutzung des E-Mail-Accounts ändern können.
    Eine Passwortänderung, die nur über die Verwaltung des Gesamtpakets erfolgen kann, sehe ich als groben Mangel des Produkts.

  6. Das Problem habe ich seit 1997 … und seither hat sich bei Strato nichts – aber auch absolut nichts – in dieser Hinsicht getan.
    Das ist enttäuschend – weil einerseits doch an vielen Stellen gearbeitet (“verbessert”) wird, aber halt nicht an den für den Kunden wirklich relevanten Stellen.
    Wenn ein Hoster noch nicht einmal die rudimentärsten SIcherheits”features” gebacken bekommt …
    Nach 16 Jahren Strato bin ich jetzt auf der Suche nach einem neuen Hoster.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Über den Autor des Beitrages Christina Ich bin Christina Witt, Pressesprecherin bei STRATO.